Traktor WM Groß Glockner

Am Donnerstag, den 12 September, machten sich 3 Mitglieder des Bulldog- und Landmaschinenclub Bürstadt auf die 550 KM lange Anreise zur Traktor WM auf dem Groß Glockner. Das Bürstädter WM Team, bestehend aus Joachim und Julian Gölz sowie Florian Kluwig und Lukas, hatten einen Güldner ADN9W Baujahr 1954 im Schlepptau. Unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ erreichten diese unter den 500 Teilnehmern in der Weltmeisterklasse immerhin den 415. Platz und in der Klasse  Baujahr 1949-1958 den 166 Platz. Hierbei betrug die Differenz zur festgelegten Sollzeit beim ersten Durchgang gerade mal 34.85 Sekunden und beim 2. 4:48,78 Minuten. Man sieht, beim Traktorfahren geht es genauso genau zu, wie bei der Formel 1.

Der Bulldog und Landmaschinenclub Bürstadt nimmt mit dem WM Team zum 4. Mal bei jeder Witterung an der Traktor WM teil. So war von Regen über Schneefall bis zum Sonnenschein wie in diesem Jahr alles dabei. Dabei sind Teilnehmer aus 8. Nationen. Ziel ist die Edelweißspitze auf 3300 Metern. Sieger wurde Paul Sabotta mit einem Eicher 3007, der am Sonntag bei einer großen Feierlichkeit geehrt wurde und sich alleine auf seinen Traktortacho verlies. Es zeigt sich, dass der Bulldog und Landmaschinenclub Bürstadt im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs ist.

 

Zurück