Allgaier A22

Nach Versuchen mit dem R18 auf dem Prüfstand kam 1949 der R22/A22 mit gleichem Motor und 1840cm³ und höherer Leistung auf den Markt. Während der A18 18 PS leistete, leistete der A22 4 PS mehr. Der größte Unterschied zum R18 ist die hintere Bereifung mit 9-24er Rädern. Dies ermöglichte eine Höchstgeschwindigkeit von 17-20 Km/h. Serienmässig verfügt dieses Fahrzeug über eine Zapfwelle, eine Differenzialsperre sowie Mähwerksantrieb und 6 Volt Beleuchtung. Da  der offene Motor beim R22 ein primitives Erscheinungsbild abgab und die Konkurrenz durchaus über Schlepper mit Motorhaube verfügte, erprobte Allgaier Anfang der 50er Jahre eine Blechverkleidung. So wurde wegen der besseren Unterscheidung aus dem R22 der A22. Gebaut wurde dieser Schlepper von 1949-1953.